Direkt zum Seiteninhalt springen

Neuzugang in der Sammlung: Französisches Segelschiff, Modell im Maßstab 1:75

Mit diesem neuen qualitativ hochwertigen Schiffsmodell wird die Hochphase der repräsentativen Schifffahrt gezeigt, bei der Frankreich, insbesondere zur Zeit des Absolutismus, eine Vorreiterrolle einnahm. Der französische König investierte viel Zeit und Geld in den Bau seiner Schiffe und stellte dafür die besten Architekten an – häufig haben sie auch prestigeträchtige Bauten an Land gebaut.

Vorbild und Details des Modells

Bei dem Vorbild des Modells handelt es sich um ein Admiralitätsschiff ersten Ranges des französischen Königs Ludwig XIV. von ca. Ende des 17. Jahrhunderts mit drei Masten, drei Decks und 84 Kanonen. Es weist die zu der Zeit typischen Elemente des repräsentativen Schiffbaus in Frankreich auf: Galionsfigur, Hecklaternen, Erscheinungsbalkon, königliches Wappen, Fleur-de-Lys-Symbolik, ikonographisches Programm sowie die an die Landarchitektur angelehnten Stilmittel wie Karyatiden und Etagen.

Das Wappen, das normalerweise den Schiffsnamen präsentiert, ist bei dem Modell leer geblieben, so dass nur spekuliert werden kann, um welches Schiff es sich bei dem Vorbild handelt. Galionsfigur und ikonographisches Programm weisen starke Ähnlichkeiten zu dem Schiff LE MIRAGE (frz. Trugbild / Fata Morgana) auf. Entgegenkommende des Schiffes nahmen zunächst das Galion in Form einer vergoldeten Frauengestalt wahr, die ihren rechten Arm zu einer einladenden Geste geöffnet hat. Die Einladung der freundlichen Dame offenbart sich jedoch als Trugschluss, wird sie doch von einem kanonenschweren Kriegsschiff durch die Wellen getragen.

In der Schifffahrtssammlung befinden sich bisher 338 Schiffsmodelle, davon sind 287 Standmodelle. Nur ein Miniaturmodell (die Soleil Royal) stammt bislang aus der so bedeutungsvollen Frühphase des französischen Barock, die den europäischen Schiffbau des 17. Jahrhunderts stark geprägt hat. Diese Phase wird nun durch den Neuzugang gestärkt.

Kennzahlen

Bezeichnung: Französisches Segelschiff, Modell

Zugangsdatum: 7. September 2022

Mehr erfahren zur Schifffahrt

Kunst und Handwerk in der Sammlung Schifffahrt – Maritime Schätze

Pinnkompass, Nachbildung

Von: Deutsches Museum <München>; unbekannt

Datierung: 1910

Knochenschiff Dreidecker "Téméraire", Modell

Von: unbekannt

Datierung: um 1800

Flaschenschiff Linienschiff "Victory"

Von: Hörning; Royal Dockyard Chatham

Datierung: 1990

Kontakt

  • Daniela Menge

    Kuratorin Schifffahrt
    Ausstellungsprojekt Schiffe und Meer

    Deutsches Museum
    80306 München

    Telefon +49 89 2179 350
    Fax +49 89 2179 99350