Direkt zum Seiteninhalt springen

Inhalt

Evaluationsforschung in der Abteilung Bildung des Deutschen Museums

Projektbeschreibung

Für das Deutsche Museum ist Besucherforschung im Sinne eines Evaluationsinstruments zur Planung von Ausstellungen zentraler Bestandteil. Die Ergebnisse der Evaluierungen sollen dazu beitragen, die Zielgruppen schon außerhalb des Museums besser anzusprechen; intern dient sie als Instrument zur Verbesserung der Ausstellungskommunikation, indem Orientierungs- oder Verständlichkeitsprobleme rechtzeitig identifiziert und abgebaut werden. Aus partizipatorischer Sicht ist sie ein Instrument, um Meinungen und Ansichten des Museumspublikums besser zu integrieren und es als Dialogpartner einzubeziehen.

Evaluierung "Kosmos Kaffee"

Evaluierung der Sonderausstellung "Kosmos Kaffee"

Die Sonderausstellung „Kosmos Kaffee“ wurde im Oktober und November 2019 evaluiert. Zentrale Punkte waren dabei die Intensität der Nutzung der einzelnen Ausstellungsbereiche, die Erfahrungen mit den Medien und das Design der Ausstellung. Ein besonderes Augenmerk der Befragung lag auf den Texten, die für die Ausstellung besonders kurz und leicht verständlich konzipiert wurden. Darüber hinaus wurden zu den soziodemographischen Daten auch der Kaffeekonsum und das –kaufverhalten der Besuchenden erhoben und analysiert.
Die 120 befragten BesucherInnen bewerteten die Ausstellung durchwegs sehr positiv.  Die Textlänge und -komplexität haben rund 85% der Befragten mit „genau richtig“ bewertet, wobei sich zeigt, dass GelegenheitsbesucherInnen die Texte tendenziell als zu lang/zu komplex empfanden und diejenigen, die mehr als fünfmal pro Jahr Ausstellungen besuchen, eher zu kurz/zu einfach. Die Menge des konsumierten Kaffees hat hingegen keinen Einfluss auf den Ausstellungsbesuch - knapp 10% der Befragten trinken gar keinen Kaffee.

Evaluierungsbericht als PDF

Evaluierung "Bergwerk"

Ausstellung „Bergwerk“: Analyse der Alleinstellungsmerkmale als Basis für eine Neugestaltung

Das Bergwerk ist seit jeher eine der beliebtesten Ausstellungen im Deutschen Museum. Rund 40% aller Museumsbesucherinnen und -besucher im Haupthaus besuchen auch das Bergwerk. Aber was genau macht die Ausstellung Bergwerk so erfolgreich? Warum ist sie so beliebt bei Alt und Jung, dass sogar Eltern mit ihren Kindern und Großeltern mit den Enkelkindern extra hierherkommen, um sie nochmal zu sehen? Das wollten wir besser verstehen, auch mit Blick auf die nötige Überarbeitung im Rahmen der Generalsanierung des Gebäudes. Die Studie entstand im Rahmen eines Lehrpraxisprojekts des Lehrstuhls Sozialpsychologie der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kooperation mit dem Deutschen Museum. Eine Gruppe Studierender hat über die Weihnachtstage 2019/20 über 180 Besucherinnen und Besucher befragt sowie in mehreren Fokusgruppen Details herausgearbeitet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Atmosphäre im Bergwerk nach wie vor unschlagbar ist, aber auch, dass die didaktische Aufbereitung definitiv nicht mehr zeitgemäß ist.

Evaluierungsbericht als PDF

Weitere Forschungsprojekte