Direkt zum Seiteninhalt springen

PD Dr. Ulf Hashagen

Forschungsinstitut für Technik- und Wissenschaftsgeschichte

Leitung Forschungsinstitut


E-Mail u.hashagen@deutsches-museum.de

Curriculum Vitae

  • Seit 2011
    Leiter des Forschungsinstitut für Technik- und Wissenschaftsgeschichte des Deutschen Museums
  • 2011
    Habilitation für das Fach „Wissenschafts- und Technikgeschichte“ in der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU München
  • 2001-2011
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Technik- und Wissenschaftsgeschichte des Deutschen Museums
  • 2001
    Promotion in Geschichte der Naturwissenschaften an der Universität München
  • 1993-2000
    Kurator und Leiter der Wissenschaftlichen Hauptabteilung II (Rechengeräte, Computer, Mathematik) am Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn
  • 1989-1993
    Promotionsstudium in Geschichte der Naturwissenschaften an der LMUMünchen / Mitglied des Graduiertenkollegs “Wechselbeziehungen zwischen Naturwissenschaft und Technik” am Deutschen Museum
  • 1989
    Diplom in Mathematik (Universität Göttingen)
  • 1983-1989
    Studium der Mathematik und Physik an der Philipps-Universität Marburg und der Georg-August-Universität Göttingen

Projekte

  • Geschichte des "Scientific Computing" in Deutschland 1870-1960
  • Algorithmische Wissenschaftskulturen: Der Einfluss des Computers auf die Wissenschaftsentwicklung im 20. Jahrhundert
  • Konrad Zuse – Ein Computerpionier im „Dritten Reich“ und im Nachkriegsdeutschland

Schwerpunkte der Forschungstätigkeit

  • Geschichte der mathematischen Wissenschaften im 19. und 20. Jahrhundert
  • Geschichte des Computers und der Informatik
  • Objektgeschichten

Publikationen (Auswahl)