Direkt zum Seiteninhalt springen
Earthrise, fotografiert von der Apollo 8
  • Vortrag

Montagskolloquium im Sommersemester 2022

Klimawandel

Montagskolloquium

Elke Hertig (Universität Augsburg):

Klimawandel und gesundheitliche Auswirkungen in Europa

  • , bis

Digitaler Veranstaltungsort: https://meet.google.com/exu-ddbt-twq

Elke Hertig (Universität Augsburg):

Klimawandel und gesundheitliche Auswirkungen in Europa

Der Begriff Klimawandel ist inzwischen allgegenwärtig in unserer Gesellschaft. Die Veränderungen des Klimas und der Umwelt werden dabei zwangsläufig Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und die menschliche Gesundheit haben.
Neben den direkten Auswirkungen des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit, vornehmlich durch Änderungen extremer Wetterereignisse wie zum Beispiel Hitzewellen, kommt es zu indirekten Auswirkungen, die über Änderungen in natürlichen Systemen herbeigeführt werden, u. a. in Zusammenhang mit der Luftqualität, oder im Bereich von Infektionskrankheiten, die über verschiedene Stechmücken- oder Zeckenarten übertragen werden.
In Anbetracht der Unumkehrbarkeit, der sich bereits deutlich abzeichnenden Veränderungen von Klima und Umwelt, ist die Entwicklung und Implementierung konkreter Anpassungsstrategien unerlässlich, um Wohlstand und Gesundheit langfristig zu sichern.
Europa stellt eine der gefährdetsten Regionen in Bezug auf Hitzeextreme dar, aufgrund der projizierten deutlichen Zunahme von Hitzeereignissen, der alternden Bevölkerung, dem hohen Grad der Verstädterung und der hohen Prävalenz kardiovaskulärer und respiratorischer Erkrankungen sowie Diabetes.
Der Vortrag thematisiert Zusammenhänge zwischen Klimawandel und menschlicher Gesundheit mit einem Fokus auf Veränderungen in städtischen Räumen. Es werden Anpassungsmöglichkeiten an die unabwendbaren Folgen des Klimawandels aufgezeigt. Der regionale Schwerpunkt bildet dabei die europäische Region.

Zu Elke Hertig:
https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/med/profs/klimawandel-gesundheit/team/elke-hertig/

Zum Plakat Montagskolloquium

zum Kalender