Direkt zum Seiteninhalt springen

Dr. Eike Christian Heine

ForschungsinstitutScholar in Residence


E-Mail e.heine@deutsches-museum.de

Zeitraum: 4. April bis 4. Oktober 2022

 

Thema

Extreme Umwelten: Explorationen zur Tauch-, Luft- und Raumfahrttechnik im 20. Jahrhundert

    Forschungsschwerpunkte

    • Forschungstechniken kolonialer Archäologie (Habilitationsvorhaben)
    • Geschichte von Expeditionen (https://expeditions.hypotheses.org/) (Initiator und Leiter eines DFG-gefördertes Wissenschaftliches Netzwerks)
    • Explorationstechniken und Extreme Umwelten
    • Infrastrukturen als Anlass und Voraussetzung der Produktion von (Umwelt-)Wissen
    • Visionen von Mobilität um 1900, Rolle von Science Fiction-Literatur für die Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
    • Podcast "Extreme Environments": Gespräche zur Technik-, Umwelt- und Wissenschaftsgeschichte – und anderen historischen Themen, https://extreme.hypotheses.org

    Curriculum Vitae

      Ausbildung

      • Dr. phil. in Geschichte, 2013 – Technische Universität Braunschweig (Betreuer:innen Prof. Dr. Herbert Mehrtens und Prof.in Dr. Bettina Wahrig)
      • M.A. in Politikwissenschaften, Philosophie und Neuerer Geschichte, 2006  – Technische Universität Braunschweig

      Akademische und berufliche Tätigkeiten

      • Scholar in Residence (seit 4/2022) – Deutsches Museum München, Forschungsinstitut für Wissenschafts- und Technikgeschichte
      • Wissenschaftlicher Mitarbeiter (10/2021-03/2022) – TU Braunschweig, Institut für Geschichtswissenschaften, Neuere Geschichte (Prof.in Dr. Ute Daniel)
      • Wissenschaftlicher Mitarbeiter (04/2016-09/2021) – TU Braunschweig, Institut für Geschichtswissenschaften, Technik- und Wissenschaftsgeschichte (Prof. Dr. Christian Kehrt)
      • Forschungsstipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung (10/2016-09/2018)
      • Wissenschaftlicher Mitarbeiter (10/2012-03/2016) – Universität Stuttgart, Historisches Institut, Wirkungsgeschichte der Technik (Prof. Dr. Reinhold Bauer)
      • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Wissenschaftliche Hilfskraft (04/2009-02/2012) – TU Braunschweig, Institut für Geschichtswissenschaften, Technik- und Wissenschaftsgeschichte (Prof. Dr. Herbert Mehrtens) und Institut für Pharmazie, Abteilung Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte (Prof.in Dr. Bettina Wahrig)
      • Freiberuflicher Historiker (06/2007-03/2009) – Historisches Archiv der Volkswagen AG, Wolfsburg

      Preise

      • Nominierung für den Zeitgeschichte Digital-Preis 2019 des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam ZZF.
      • Nachwuchspreis (Dissertationspreis), Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur 2015.
      • John Scholes Essay Prize 2014, International Association for the History of Transport, Traffic and Mobility T²M.

      Veröffentlichungen

        Monographien

        • Old Things. Research Technologies and European Archaeological Fieldwork in the Orient (1750s-1960s) (in Vorbereitung).
        • Vom großen Graben. Die Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals. Berlin: Kadmos 2015.
        • mit Matthias Dudde: Volkswagen Financial Services AG. Bank, leasing, insurance. A chronicle of 60 years of Financial Services. Wolfsburg: Volkswagen 2009 (Deutsch als: Volkswagen Financial Services AG. 60 Jahre Bank, Leasing, Versicherung – eine Chronik).

        Herausgeberschaften

        • mit Martin Meiske (Hg.): Beyond the Lab and the Field. Infrastructures as Places of Knowledge Production, Pittsburgh: University of Pittsburgh Press 2022 (in the “Intersections” series edited by Sarah E. Elkind und Finn Arne Jørgensen).
        • mit Christoph Rauhut (ed.): Producing non-simultaneity. Construction sites as places of progressiveness and continuity. London: Routledge 2018.
        • Themenheft: Technik, Techniker und Verantwortung. In: Technikgeschichte 83 (2016), 4.
        • Under construction. Construction sites: Building the material and the imagined world. Berlin: LIT 2016.

        Zeitschriftenartikel und Buchkapitel (Peer-Reviewed)

        • mit Martin Meiske: Scientific Bonanzas. Infrastructures as Places of Knowledge Production. In: Eike-Christian Heine, Martin Meiske (ed.): Beyond the Lab and the Field. Infrastructures as Places of Knowledge Production, Pittsburgh: University of Pittsburgh Press 2022, 3–20.
        • Autobahn and archaeology. Intersections of infrastructure, knowledge and ideology in the Third Reich. In: Eike-Christian Heine, Martin Meiske (ed.): Beyond the Lab and the Field. Infrastructures as Places of Knowledge Production, Pittsburgh: University of Pittsburgh Press 2022, 101–121.
        • Forschen in einer extremen Umwelt. Praktiken unterwasserarchäologischer Feldforschung am Kap Gelidonya (1958–1961). In: NTM – Zeitschrift für die Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 29 (2021), 171–202.
        • mit Christian Zumbrägel: Technikgeschichte, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 20.12.2018, docupedia.de/zg/Heine_zumbraegel_technikgeschichte_v1_de_2018.
        • Die technisierten Körper der Erdarbeiter um 1900. In: Body Politics 6 (2018), 323–352.
        • Two canals, two barrages and the remnants of a river. Nature and technology along the Eider, Schleswig-Holstein's longest river. In: Environment and History 23 (2017), 253–283.
        • Jenseits von Kultur und Zivilisation. Vereinzelte moralische Ansprüche an Technik und Techniker im ersten Drittel des 20. Jahrhundert. In: Technikgeschichte 83 (2016) 4, 265–286.
        • Connect and Divide. On the history of the Kiel Canal. In: Journal of Transport History 35 (2014), 200–219.
        • Die aufsässigen Elemente. Herausforderungen, Technik und Arbeiter beim Bau des Nord-Ostsee-Kanals. In: Technikgeschichte 81 (2014), 305–334.


        Zeitschriftenartikel und Buchkapitel

        •  „To its total lack of respect for all things majestic.“ Menschen, Maschinen und Moral in Ian M. Banks Culture-Reihe. In: Stefan Zahlmann (Hg.): Medien des Phantastischen (Spur der Steine, Bd. 4, hrsg. von Stefan Zahlmann), Wien: Bibliothek der Provinz 2021, 105–124.
        • mit Christian Kehrt: Technisierte Umwelten. In: Martina Heßler, Kevin Liggieri (Hg.): Handbuch zur Historischen Technikanthropologie, Baden-Baden: Nomos 2020, 231–235.
        • mit Frank Jakob, Thomas Schuetz, Julia Zons: Interdisziplinäre Lehre im Spannungsfeld von Technikgeschichte und MINT-Fächern. In: Marcus Popplow (Hg.): Technik- und Wissenschaftsgeschichte in der universitären Lehre. Formate, Adressaten, Konzepte, Karlsruhe: KIT 2019, 81–98.
        • mit Christoph Rauhut: Constructing Non-Simultaneities. In: Eike-Christian Heine, Christoph Rauhut (Hg.): Producing Non-Simultaneity. Construction sites as places of progressiveness and continuity. London: Routledge 2018, xvi–xxvii.
        • Pyramids, cathedrals and Hitler’s highways. Temporal intersections on the construction site of the German Autobahn under National Socialism (1933-1942). In: Eike-Christian Heine, Christoph Rauhut (Hg.): Producing Non-Simultaneity. Construction sites as places of progressiveness and continuity. London: Routledge 2018, 202–228.
        • mit Thomas Schuetz: Das Ende des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren – Technikhistorische Folgen, In: Deutsches Technikmuseum Berlin. Zeitschrift der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Freunde und Förderer des DTMB (58) 2018, 4–9.
        • Aktuelle technikhistorische Perspektiven auf Technologietransfer. In: Thomas Schuetz, Dennis Seyffer (Hg.): „Alles nur geklaut?“ Innovationsfähigkeit und Technologietransfer im Kontext von Industriespionage, Stuttgart 2018, 95–120.
        • „Eisenbahnarbeiter, Berg- und Thalversetzer“. Der Bau der europäischen Verkehrsinfrastruktur und die Körper der Erdarbeiter. In: Tilo Amhoff, Henrik Hilbig, Gernot Weckherlin (Hg.): Produktionsbedingungen der Architektur. Zwischen Autonomie und Heteronomie, Dresden: Telhem 2017, 93–100.
        • Einleitung: Technik, Techniker und Verantwortung im 20. Jahrhundert in Deutschland. Plädoyer für eine Begriffsgeschichte. In: Technikgeschichte 83 (2016) 4, 253–264.
        • Introduction: The cranes were everywhere. Building the material and the imagined world. In: Eike-Christian Heine (Hg.): Under construction. Construction sites: Building the material and the imagined world. Berlin: Lit 2016, 9–24.
        • Building the Kiel Canal. Constructing a waterway, an understanding of technology and a harmonic Germany (1886-1895). In: Eike-Christian Heine (Hg.): Under construction. Construction sites: Building the material and the imagined world. Berlin: Lit 2016, 163–180.
        • The X-Files. Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI. In: Jürgen Müller (Hg.): Die besten TV-Serien: Taschens Auswahl der letzten 25 Jahre, Köln: Taschen 2015, 70–97 (also in French, English and Spanish).
        • mit Sonja Petersen, Thomas Schuetz: Der Erste Weltkrieg und die Technik – Technikhistorische Perspektiven. In: Deutsches Technikmuseum Berlin. Zeitschrift der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Freunde und Förderer des DTMB e.V. 53 (2014), 4–9.
        • mit Bernadette Descharmes, Stefanie Mamsch, Philippa Söldenwagner: Gefroren wird immer. Eine kleine Kulturgeschichte des Frierens von der Antike bis zur Neuzeit. In: Christian Frey et. al. (Hg.): Sinngeschichten. Kulturgeschichtliche Beiträge für Ute Daniel, Köln et. al.: Böhlau 2013, 103–117.