Direkt zum Seiteninhalt springen

Von der Alchemie in den Alltag: Spüren Sie der Entwicklung der Stoff-Wissenschaft seit dem Mittelalter nach; entdecken Sie die Elemente, die Ihr Leben bestimmen; erleben Sie spektakuläre Vorführungen.

Die Ausstellung Chemie – Überblick

Die Chemieausstellung ist in drei große Bereiche eingeteilt. Los geht es mit den historischen Laboratorien, die als begehbare Dioramen zu einer Reise von der Alchemie im Mittelalter bis zu Justus von Liebig im 19. Jahrhundert einladen. Dahinter folgt das Experimentierfeld mit Besucherlabor, Mitmachboxen und Hörsaal. Daran schließt die große Ausstellungshalle mit Themeninseln an, die die Chemie hinter den Dingen des alltäglichen Lebens zeigen, von Kosmetik über Ernährung, Freizeit und Sport bis zum Bauen. Dazu gibt es einen umfassenden Grundlagenbereich unter anderem mit einem riesigen Periodensystem, der auch mit vielen interaktiven Elementen hilft, diese elementare Naturwissenschaft zu begreifen.

Chemie – was ist das eigentlich?

Von morgens unter der Dusche bis abends beim Essen und sogar wenn wir einfach nur atmen: Chemie begleitet uns überall. Das Shampoo, das Salz in der Suppe, die Luft – im Grunde wir selbst bestehen aus chemischen Stoffen. Je mehr wir über diese Stoffe, ihren Aufbau, ihre Eigenschaften und ihre Umwandlung wissen, desto besser verstehen wir also das Leben selbst. Das gilt im Kleinen wie im Großen, denn die Chemie ist auch das Fundament für fast alle Prozesse und Wertschöpfungsketten unserer Industrie. Ohne die Chemie sind die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft wie Energiewende, Digitalisierung oder Pandemiebekämpfung nicht zu bewältigen. Was zum einen ein Segen ist, kann aber auch zugleich Fluch bedeuten: Plastikabfälle in der Umwelt oder Überdüngung stehen beispielhaft dafür.

Highlights der neuen Ausstellung

Das Periodensystem der Elemente

In der neuen Ausstellung Chemie zeigen wir Ihnen das Periodensystem, wie Sie es noch nie gesehen haben: In Würfeln können Sie fast jedes chemische Element in seiner Reinform betrachten. Auf einem großzügigen Ausstellungsbereich sehen Sie außerdem spannende Informationen rund um den Atombau und was das mit dem Periodensystem zu tun hat.

Der Kernspaltungstisch

Bahnbrechende Entdeckungen beginnen manchmal mit unerwarteten Beobachtungen: Als Otto Hahn, Lise Meitner und Fritz Straßmann 1938 Versuche mit Uransalzen machten, erwarteten sie schwerere Atome zu erschaffen. Stattdessen fanden sie ein sehr viel leichteres Element. Die Urankerne wurden gespalten, damals eine undenkbare Reaktion des Atomkerns. Die Originalinstrumente der Entdeckung finden Sie in die Chemieausstellung.

„Ein besonderes Exponat ist für mich der Kernspaltungstisch – an ihm kann man spannend erklären, wie Wissenschaft die Welt verändert.“
Susanne Rehn, Kuratorin

Hörsaal Chemie

In dem großen Hörsaal in der Ausstellung finden mehrmals täglich spektakuläre Chemie-Vorführungen zu wechselnden Themen statt. Bei unserer Vorführung "Mit Chemie durch das Jahr" sind Sie bei unterschiedlichen Experimenten live dabei!

Programme zum Thema Chemie

Eine Mitarbeiterin der Ausstellung Chemie zündet im Labor Salze an und eine weiße Flamme und Rauch sticht empor.
Im DNA-Besucherlabor.

Wann findet das Programm statt?

Jeden Tag live. Jeden Tag neu. Für Einzelbesucher und Kleingruppen bis fünf Personen finden täglich kostenlos und ohne Anmeldung Führungen, Vorführungen, Science Shows und Mitmachprogramme in unterschiedlichen Ausstellungen statt. Das aktuelle Tagesprogramm wird jeden Tag um circa 9:20 Uhr auf der Webseite und in der Deutsches Museum App veröffentlicht.

Zahlen und Fakten

  • Lage: Ebene 1
  • Ausstellungsfläche: 1200 qm
  • Demos und Interaktiva: ca. 90
  • Dioramen: 2
  • Medienstationen: 29

Eine Ausstellung entsteht

Die Chemieausstellung - Rückblick auf die Baustelle

Einblicke in die Entstehung und den Aufbau der Ausstellung Chemie. Kuratorin Susanne Rehn stellt die neue Chemieausstellung vor.

Sie haben fachliche Fragen?