Direkt zum Seiteninhalt springen

So können Sie die Experimentier-Werkstatt nutzen

Reinkommen und Mitmachen - Die offene Werkstatt

Für Besucherinnen und Besucher gibt es regelmäßig Workshops oder die Offene Werkstatt. Bitte beachten Sie die Einträge im Kalender. Bei der Offenen Werkstatt kann man jederzeit mitmachen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

  • Bitte beachten Sie das Mindestalter beim jeweiligen Programm
  • Gruppen mit mehr als 8 Personen können nur in Absprache mit dem Workshopleiter teilnehmen.

Demnächst im offenen Programm:

Gut zu wissen:

  • Die Experimentier-Werkstatt befindet sich nahe beim Eingangsbereich in Ebene 0, zwischen Auditorium und Moderner Luftfahrt. Sie ist barrierefrei zugänglich. Zum Lageplan
  • Regelmäßiges offenes Programm - siehe diese Seite und im Kalender. Bei manchen Angeboten ist ein 0€ Ticket nötig - zusätzlich zum Museumseinstritt. Diese Tickets sind an der Information in der Eingangshalle erhältlich. Bei manchen Programmen kann man einfach kommen und gehen. 
  • Angebote für Gruppen sind buchbar bei der Experimentier-Werkstatt, Kosten sind beim jeweiligen Programm vermerkt. Bitte senden Sie die vollständig ausgefüllte Buchungsanfrage (PDF kann auch digital ausgefüllt werden).
  • Unterstützung für Förder- und Mittelschulen durch die Micron Foundation

Unsere Termine sind bis Ende Juli ausgebucht

Wir freuen uns, wenn Sie im neuen Schuljahr mit Ihren Klassen zu uns kommen!

Diese Programme können Sie buchen:

Schüler experimentieren mit einem elektronischen Bauteil und benutzen ChatGPT als Hilfsmittel.
Zwei junge Erwachsene bauen mit unterschiedlichen Elementen Stromkreise zusammen.
Fertigung von Mikrochips.
Leuchtender Schriftzug "Christina". Dieser wurde mit verschieden farbigen Lichtquellen in einen dunklen Raum gemalt.

Beispiele aus den Angeboten der Experimentier-Werkstatt

Elektronik-Werkstatt

Wie kriegt man die LED zum Leuchten und wie funktioniert eigentlich eine Klingel? Gelingt es, mit der Solarzelle den Lüfter in Bewegung zu setzen? Tüfteln Sie an Stromkreisen mit einer Vielfalt an Bauelementen und lassen Sie es leuchten, blinken und piepsen. Elektronik für alle von 7 - 99!

Hör-Werkstatt

Was passiert in unserem Ohr? Welche Töne nehmen Sie wahr und wie können wir Lärm dämpfen? Erleben Sie, wie Ludwig van Beethoven seine Musik trotz Taubheit spürte und inspizieren Sie moderne High-Tech-Hörhilfen. 

Eine Zusammenarbeit mit dem AUDIOVERSUM und MED-EL

Licht-Werkstatt

Was unterscheidet Glühlampen und LEDs? Wie funktionieren Glasfaserkabel und wie kann man mit Laserlicht schreiben? Entdecken Sie unsichtbares Licht und erleben Sie gelbe Schatten und rote Zitronen. Die Experimente in der Licht-Werkstatt wechseln und bieten immer wieder Spannendes für Groß und Klein.

Aufbau und Probebetrieb der Experimentier-Werkstatt wurde ermöglicht durch die großzügige Stiftung der Preisträger des Deutschen Zukunftspreises 2013.
Herr Dr. Dirk Sutter (TRUMPF Laser GmbH)
Herr Prof. Dr. Stefan Nolte (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
und Herr Dr. Jens König (Robert Bosch GmbH)

Für Gruppenbuchungen:

Bitte senden Sie die vollständig ausgefüllte Buchungsanfrage (kann auch digital ausgefüllt werden)
per E-Mail an:  experimentier-werkstatt@deutsches-museum.de

Rabatt für Förder- und Mittelschulen

Die Kooperation des Deutschen Museums mit Micron Technology ermöglicht uns in den nächsten Monaten Rabatte für Förder- und Mittelschulen. Bitte vermerken Sie die Bitte um Rabatt auf dem Buchungsblatt. Der Museumseintritt muss in üblicher Höhe bezahlt werden. Schulen mit Schulmitgliedschaft haben freien Eintritt.

Micron Technology ist einer der weltweit führenden Hersteller von Speicherchips. Die Micron Foundation unterstützt weltweit Projekte. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Kindern und Jugendlichen, speziell von unterrepräsentierten oder benachteiligten Gruppen, zu Themen aus Naturwissenschaft und Technik.

Wir bedanken uns für die Unterstützung!

Sie haben fachliche Fragen?

Alle Labor- und Hands On Angebote im Überblick

Chemie Besucherlabor

Experimentieren mit Kittel und Schutzbrille

Reagenzgläser schütteln, filtrieren oder destillieren – lernen Sie bei Experimenten typische Techniken und Geräte aus dem Chemielabor kennen.

Besucherlabor Chemie
DNA-Besucherlabor

Genforschung begreifen

Die eigene DNA isolieren, einen Antikörpertest durchführen oder einen genetischen Fingerabdruck identifzieren.

DNA-Besucherlabor
Experimentier-Werkstatt

Physik und Technik begreifen

Verblüffende Experimente mit Alltagsbezug, Staunen über HighTech und das Tüfteln an eigenen Projekten machen Physik zu einem spannenden Erlebnis.

Experimentier-Werkstatt
Science Communication Lab

Aktuelle Forschungsthemen im Dialog

Epigenetik, Quantencomputing, Nachhaltigkeit, Welternährung Anthropozän - erfahren Sie mehr.

Science Communication Lab
TUMlab

Experimentierlabor der TU München

Kurse zu Robotik oder Astronomie, für alle ab 10 Jahren, betreut von Studierenden und WissenschaftlerInnen der Technischen Universität München.

TUMlab

Diese Ausstellungen könnten Sie interessieren:

Schrotttornado aus Elektroschrott in der Ausstellung Elektronik.

Elektronik

Je schneller und kleiner, desto besser: Erkunden und erleben Sie Grundlagen und Entwicklung von Transistor, Kondensator, Diode & Co. und erfahren Sie, welche Auswirkungen das auf unser Leben hat.

Vorführung Mikroskopisches Theater

Klassische Optik

Augen auf, anfassen und ausprobieren: An rund 20 Mitmachtischen und mit zahlreichen Knopfdruckexperimenten können Sie hier die Grundlagen und Anwendungen der Lehre vom Licht entdecken und erleben.

Nahaufnahme eines Roboters mit vier Beinen.

Robotik

In Pflege und Medizin, in Haushalt und Industrie: Erfahren Sie, wie aus der uralten Idee von der dienenden Maschine alltägliche Helfer geworden sind und erleben Sie unsere Roboter auch in Aktion.