Direkt zum Seiteninhalt springen
Vortrag mit Prof. Dr.  Patrick Harms vond er TH Nürnberg. Bild: Technische Hochschule Nürnberg
  • Vortrag

Prototypen in Werkstatt und Labor

Dieses Mal: Prof. Dr. Patrick Harms, Leiter des OHM User Experience Centers der TH Nürnberg, berichtet von seiner Arbeit mit virtuellen Prototypen.

  • , bis

Bei der Entwicklung technischer Geräte und Maschinen steht neben deren Funktionalität auch die Nutzerschnittstelle im Fokus. Hier gilt es ein ansprechendes Design sowie eine gute User Experience und Usability zu erreichen. Dafür müssen die Nutzerschnittstellen im Entwicklungsprozess mit zukünftigen AnwenderInnen evaluiert werden. Hierfür werden häufig teure Prototypen individuell angefertigt.
Um die Kosten dafür zu senken kann jedoch auch mit virtuellen Prototypen in AR/MR/VR/XR gearbeitet werden. Deren Erstellung ist aktuell jedoch noch aufwendig und bedarf entsprechender Programmierkenntnisse. Prof. Harms berichtet von aktuellen Projekten und Forschungsergebnissen von virtuellen Prototypen. Dabei geht es konkret um erste Wege und aktuelle Grenzen für eine effiziente Erstellung von virtuellen Prototypen ohne Programmierkenntnisse und um weitere Nutzungsmöglichkeiten von virtuellen Prototypen, die über die reine Nutzerevaluation hinaus gehen.

In der Veranstaltungsreihe "Prototypen in Werkstatt und Labor" berichten WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Fachbereichen von ihren Forschungsergebnissen und Erfahrungen mit Prototypen.
Die Vortragsreihe läuft parallel zur aktuellen Sonderausstellung „Prototypen-einen Versuch ist es wert“.

Weitere Termine dieser Reihe:

18.01.2023 Referent Prof. Dr. Sascha Dickel (Institut für Soziologie Mainz)
22.02.2023 Referent: Kevin Weller (School of Social Sciences and Technology
TUM)
29.03.2023 Referent: Jordi Tost Val (Fachhochschule Potsdamm)
26.04.2023 Referent Stefan Ereth (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS)
31.05.2023 Referent Tim Richter (Siemens Healthineers)

zum Kalender