Direkt zum Seiteninhalt springen
Radierung zeigt Porträt von Emilie du Châtelet. Brustbild im Oval, in pelzgefüttertem Kleid mit Brosche und Pelzhalsband, im Arbeitszimmer stehend mit Globus zur Linken und Bücherregal zur Rechten.
  • Mitgliederführung

Mitgliederführungen

Forschungstradition in der Bibliothek

Afterwork ins Museum. Blick hinter die Kulissen. Einblick in die Arbeit in der Bibliothek. Exklusiv für Mitglieder.

  • Erwachsene, Jugendliche / junge Erwachsene
  • , bis

Gehen Sie auf Entdeckungstour in der Bibliothek.

Von der Überwindung von Vorurteilen: Forschung von und über Frauen

Die Arbeiten Newtons, Voltaires und Kants gehören zu den zentralen Werken der Wissenschaftsgeschichte. Dass es eine Frau war, nämlich die Mathematikerin, Physikerin und Philosophin Émilie du Châtelet, die maßgeblich zur Entstehung und Verbreitung einiger ihrer Werke beigetragen hat, ist weitaus weniger bekannt. Wie sie sind auch viele andere Forscherinnen im öffentlichen Bewusstsein bis heute kaum verankert. Daher wollen wir Leben und Werk verschiedener Forscherinnen seit dem 18. Jahrhundert in den Blick nehmen. Im Zentrum stehen dabei auch die Herausforderungen und gesellschaftlichen Strukturen, die ihre Forschungstätigkeit beeinflussten.

In der Führung bekommen Sie einen Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen in der Bibliothek. Die Leiterin des Bibliothek-Benutzungsbetriebs Michaela Morys-Reichard wird die wissenschaftliche Forschungstraditionen seit dem 20. Jahrhundert nachzeichnen und darin die Forschung über Frauen verorten.

Exklusiv nur für die Mitglieder unserer Museumsfamilie.

 

Mitglied werden

Veranstalter

Mitgliederservice
Deutsches Museum

Museumsinsel 1

80538 München

Telefonzeiten: Montag und Donnerstag 9 - 12 Uhr

zum Kalender