Direkt zum Seiteninhalt springen

Das Metaverse ist die Zukunft des Internets: eine grenzenlose, immersive, interaktive, digitale Welt, die neben der realen Welt existiert. Die Vision verspricht ein Leben im Digitalen, das dem Realen entspricht: Wir gehen, wohin wir wollen, ohne uns ständig ein- und auszuloggen. Wir benutzen Dinge, indem wir sie anheben oder werfen, nicht indem wir sie anklicken. Und wir sprechen mit Menschen, treffen und berühren sie.

Diese Vision einer digitalen Parallelwelt ist nicht neu, sondern stammt aus dem Science-Fiction-Roman "Snow Crash" von Neal Stephenson aus dem Jahr 1992, der die möglichen gesellschaftlichen Folgen des Metaversums beleuchtet.

Genau an dieser Stelle setzt die Ausstellung an. Sie zeigt soziale, wirtschaftliche und rechtliche Phänomene, wie wir sie heute schon in "prototypischen Metaversen" wie Decentraland, Second Life oder VR Chat vorfinden. Und beleuchtet die positiven und negativen Entwicklungen. Sie lädt zum Nachdenken und zur Diskussion ein - um das Metaverse gemeinsam zu gestalten.

Die Sonderausstellung METAVERSE: Phänomenal Digital? ist ab dem 09.02. bis einschließlich 22.09.2024 geöffnet und befindet sich im 3. OG des Zukunftsmuseums.

zum Kalender