Direkt zum Seiteninhalt springen

Im Deutschen Museum Bonn verändert sich zur Zeit fast alles. Die gewohnte Dauerausstellung weicht nach und nach bunten Erlebnisräumen zum Thema »Künstliche Intelligenz«. Ständig fallen nun komplizierte Begriffe wie »künstliche neuronale Netze, »autonomes Fahren«, »Cybersicherheit« und immer wieder »Digital«.

Die kleine Eule Pfiffikus ist verwirrt. Unser Museumsmaskottchen für alle Kinder- und Familienprogramme versteht das alles nicht. So macht sich nun tapfer auf, um dieses tiefe DigiTal zu erforschen.

Inspiriert von keinem geringeren als Homer und seiner »Odyssee« bestreitet unser argloses Museumsmaskottchen irrwitzige Abenteuer in der digitalen Welt.

Mit vielerlei Anspielungen, wie zum Beispiel auf Sergio Leone und Corbucci, Lucky Luke oder den Science-Fiction Klassiker »Zurück in die Zukunft«, laden die Kurzfilme auch Erwachsene zu einer ebenso kurzweiligen Entdeckungstour ein.

Im oberen Stockwerk des Museum sind an fünf farbenfrohen Stationen, die dreidimensionalen Animationsfilme zu finden. Mitten in den dramatischen Handlungen braucht die kleine Eule Hilfe. Das wird ein hintergründiger Spaß für die ganze Familie, denn ohne deren Unterstützung wird die kleine Eule vielleicht im Datensumpf versinken, geht in der Pixelstadt dem Trojaner in die Falle oder wird von der gierigen Datenkrake verschlungen. Am Ende wartet auf alle auch noch die geheimnisvolle Ka-iiih. Das wird (k)ein KInderSpiel!