Direkt zum Seiteninhalt springen
Besucher besichtigen Oldtimer auf dem Vorplatz des Verkehrszentrums
  • Sonderprogramm /Aktionstag

Tag des offenen Denkmals

Auf dem Programm im Verkehrszentrum stehen Sonderführungen durch die historischen Ausstellungshallen, ein Oldtimer- und Zündapptreffen sowie die Besichtigung der gläsernen Restaurierungswerkstatt.

  • Erwachsene, Familie und Kinder, Jugendliche / junge Erwachsene
  • , bis

Am Tag des offenen Denkmals bietet das Verkehrszentrum 2022 nach Coronapause wieder ein lebendiges Programm mit lebendigen Informationen zum historischen Standort und zum Kulturgut Automobil. Wir laden ein zum schon bekannten Oldtimertreffen sowie Sonderführungen durch die denkmalgeschützten historischen Messehallen aus dem Jahr 1908 und die Ausstellungen. Auch die Restaurierungswerkstatt öffnet ihre Tore fürs Publikum und bietet an diesem Tag einen Blick hinter die Kulissen und die Gelegenheit zum Fachsimpeln.

Programm

Kuratoren führen durch die Ausstellung:

  • 11:30 und 14:30 Uhr
    Ausflug in die Geschichte der Messehallen mit Dr. Bettina Gundler, Leitung des Verkehrszentrums
  • 12:30 und 13:30 Uhr
    Rundgang zu den Highlights der Sammlung mit Dr. Lukas Breitwieser, Kurator für Straßenverkehr

Guided Tour in English:

  • 12:00 and 14:00
    Motorcycles and Motorization in Germany
    Dr. Sasha Disko-Schmidt, Academic Trainee and Author of The Devil’s Wheels: Men and Motorcycling in the Weimar Republic, will discuss the relevance of motorcycles for the history of motorization in Germany, including the role of the Nuremburger motorcycle manufacturer Zündapp.


Offene Restaurierungswerkstatt: 11-16 Uhr
Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Restaurierungswerkstatt.

Oldtimer- und Zündapptreffen: 11-16 Uhr
Auf dem „Schneckenplatz“ vor dem Verkehrszentrum. Tauschen Sie sich beim Oldtimer- und Zündapptreffen mit den BesitzerInnen von Oldtimern, Youngtimern und historischen Zweirädern über ihr "rollendes Kulturgut" und die praktischen Seiten der Oldtimerpflege aus.

In Zusammenarbeit mit der Initiative Kulturgut Mobilität e.V.

zum Kalender