Direkt zum Seiteninhalt springen

Summerschools: Mode & Textilien und Smartphones & Ressourcen

In den Pfingstferien 2022 bietet das Deutsche Museum in Zusammenarbeit mit der Umwelt-Akademie München e.V. zwei Summerschools für Jugendliche von 14-16 Jahren an. Die erste Summerschool wird sich intensiv mit dem Thema Mode und Textilien befassen: Wie entsteht Mode und Kleidung? Welchen Weg legt sie bis zu uns zurück? Welche Textilien werden wozu genutzt, und wie können diese recycelt werden? Wie funktioniert die Modebranche? Welche Konzepte gibt es: jetzt und in Zukunft? Was ist Rapid Fashion? Und warum sollte uns all das kümmern?

Die zweite Summerschool befasst sich mit dem Thema Smartphones: Wie funktionieren die inzwischen allgegenwärtigen Geräte? Wie kann man sie reparieren, wenn sie mal nicht mehr funktionieren? Wieso geht das bei manchen besser und bei anderen schlechter? Was passiert, falls ein Gerät unrettbar ist? Welchen Weg hat ein Smartphone hinter sich, bis es bei uns im Laden steht? Und was machen wir dann damit? Wohin verschwinden meine Daten? Bei all diesen Fragen wird außerdem natürlich auch das kreative Arbeiten mit der Technik nicht zu kurz kommen!

Ort: Kerschensteiner Kolleg, Deutsches Museum + Ausflüge

Kosten: finanziert durch die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung und die ALFA Recycling GmbH

Zielgruppe: Jugendliche von 14-16 Jahren, besonders Mittel- und RealschülerInnen

TeilnehmerInnen Anzahl: max. 20

Dauer: 4 bzw. 3 Tage in den Pfingstferien

Anmeldung/Fragen:  Laura Verbeek

Die Umwelt-Akademie e.V.

Kontakt: info@die-umwelt-akademie.de