Direkt zum Seiteninhalt springen

Dr. Stefanie Dufhues-Blasi

Hauptabteilung Technik

Ausstellung „Foto & Film“Wissenschaftliche Mitarbeiterin


E-Mail s.dufhues-blasi@deutsches-museum.de

Curriculum Vitae

  • seit 2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Sammlung Foto & Film
  • 2013-2017
    Promotionsstudium im Fach Kunstgeschichte an der LMU München zum Thema „Fotografie konstruierter Sichtbarkeit. Bildpraxis der Mikrofotografie von den ersten Versuchen bis ins frühe 20. Jahrhundert“
  • 2013-2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Museum im SAW-Verbundsprojekt Visual History. Institutionen und Medien des Bildgedächtnisses
  • 2012
    Magistra Artium der Universität Wien
  • 2006-2012
    Studium der Kunstgeschichte und Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien, der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und der Universität Zürich

Publikationen (Auswahl)

Herausgeberschaften

  • Gedruckt und erblättert. Das Fotobuch als Medium ästhetischer Artikulation seit den 1940er Jahren, Köln 2016. Hrsg. mit Burcu Dogramaci u.a.
  • Fotografie im Dienst der Wissenschaft, Bielefeld 2016. Hrsg. mit Wilhelm Füßl (im Erscheinen).

Aufsätze

  • In Schrift und Bild. Zoe Leonards narrative Strategie in Analogue, in: Burcu Dogramaci u.a., Gedruckt und erblättert. Das Fotobuch als Medium ästhetischer Artikulation seit den 1940er Jahren, Köln 2016, S. 90-101.
  • Zwischen Hilfsmittel und Universalmethode – Die Fotografie und ihre Stellung in der Mikroskopie in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Stefanie Dufhues, Wilhelm Füßl (Hg.): Fotografie im Dienst der Wissenschaft, Bielefeld 2016 (im Erscheinen).
  • Richard Hamann. Zeichnende Künste und Photographie, in: Matteo Burioni, Burcu Dogramaci, Ulrich Pfisterer (Hg.): Kunstgeschichten 1915. 100 Jahre Heinrich Wölfflin: Kunstgeschichtliche Grundbegriffe, Passau 2015, S. 243-246.
  • Georg Hauberrißer. Anleitung zum Projizieren, in: Matteo Burioni, Burcu Dogramaci, Ulrich Pfisterer (Hg.): Kunstgeschichten 1915. 100 Jahre Heinrich Wölfflin: Kunstgeschichtliche Grundbegriffe, Passau 2015, S. 248-251.
  • Notes on the most beautiful, in: Strange World. FotoDoks – Festival für aktuelle Dokumentarfotografie 2013 (Kat. Ausst., Münchner Stadtmuseum/MaximiliansForum, München 2013), München 2013.

Rezensionen/ Tagungsberichte/ Besprechungen

  • Wissenschaftliche Fotografie. Potenziale eines Foto-Genres
    Rezension zu: Christin Müller (Hg.): Cross Over. Fotografie der Wissenschaft + Wissenschaft der Fotografie / Photography of Science + Science of Photography, (Kat. Ausst., Fotomuseum, Winterthur 2013)
    Leipzig 2013, in: Rundbrief Fotografie 22 (2015), 1, S. 61-62.
  • Tagungsbericht zu: Fotografie im Dienst der Wissenschaft, 04. 09. 2014, München, Deutsches Museum, in: H-Soz-u-Kult., 02. 03. 2015.
  • Vom Münchner Petersturm in die Vorstädte: München im 19. Jahrhundert. Frühe Photographien 1850 – 1914. Ein Bildband des Münchner Stadtarchivs
  • Rezension zu: Elisabeth Angermair, München im 19. Jahrhundert. Frühe Photographien 1850-1914, Hg. vom Stadtarchiv München. Mit einer Einleitung von Michael Stephan, Schirmer/Mosel, München 2013 auf: Visual History. Online Nachschlagewerk für historische Bildforschung
  • Fotografie als Forschung. Die Ausstellung „Cross Over. Fotografie der Wissenschaft – Wissenschaft der Fotografie“ im Fotomuseum Winterthur (Ausstellungsbesprechung) auf: Visual History. Online Nachschlagewerk für historische Bildforschung

Tagungsorganisation

  • Tagung Gedruckt und Erblättert. Das Fotobuch als Medium ästhetischer Artikulation seit den 1940er Jahren zusammen mit DésirDüdder, Ann-Kathrin Harfensteller, Maria Schindelegger u.a. Zentralinstitut für Kunstgeschichte München, 17. – 18. 10. 2014
  • Workshop Fotografie im Dienst der Wissenschaft zusammen mit Dr. Wilhelm Füßl, Deutsches Museum, München, 04. 09. 2014.