Direkt zum Seiteninhalt springen

Dr. Dipl.-Tonmeister Rüdiger Josef Herrmann

Hauptabteilung Naturwissenschaften

Abteilung MusikinstrumenteWissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon +49 89 2179 631
Fax +49 89 2179 513
E-Mail r.herrmann@deutsches-museum.de

Curriculum Vitae

Seit März 2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Museum

2017 – 2020
Fachbereichsleiter Holzbläser an der KMS Erding

2012 – 2017
Lehrtätigkeit an der Städtischen Musikschule Hamm

2003 – 2012
Fachbereichsleiter Holzbläser an der KMS Erding
Pädagogische Aufgabengebiete: Querflöte, Traversflöte, Musikgeschichte, Ensembles

Seit 2003
Freiberufliche Tätigkeit als Tonmeister, Musikvermittler und Musikwissenschaftler
Mediator der Yamaha Music Foundation of Europe in Hamburg

1995 – 2002
Dipl.-Tonmeister und stellvertretender Leiter der Tonabteilung an der Bayer. Staatsoper Gastspiele u. a. in Russland (Mariinsky-Theater / Petersburg), in der Ukraine (Staatsoper / Kiew) und in der Schweiz (Opernhaus / Zürich; Stadttheater / Basel)

1993 – 1994
Tontechniker am Bayerischen Staatsschauspiel / Residenztheater München

2011 – 2019
Promotionsstudium an der Gesamthochschule-Universität Paderborn

1996 – 1999
Promotionsvorbereitendes Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität in München in den Fächern Musikwissenschaft, Geschichte und Philosophie

1991 – 1995
Reifeprüfung im Fach Flöte an der Musikhochschule in Detmold

1989 – 1995
Diplom-Tonmeister-Studium am Tonmeisterinstitut in Detmol

1986 – 1990
Instrumentalpädagogik-Studium Flöte an der Musikhochschule in Detmold .

Forschungsschwerpunkte

  • Wolfgang Amadé Mozarts musikdramatisches Œuvre
  • Das elektronische Instrumentarium des 20. Jahrhunderts
  • Die populäre Musik der 1960er Jahre

Projekt

Neugestaltung der Dauerausstellung "Musikinstrumente" im Rahmen der Zukunftsinitiative

Publikationen

  • R. J. Herrmann / S. Berdux, »Klangmöglichkeiten wie nie zuvor« -Modularer Synthesizer Moog IIIp, in: Meisterwerke aus dem Deutschen Museum, (in Vorb.).
  • Rüdiger J. Herrmann, »Zur Faktur und Funktion der szenischen Chorsätze in den Bühnenwerken des jungen Mozart«, Pullach / Neuss, 2020.
  • R. J. Herrmann, »Here it is – the MiniMoog« - Die neuen Klangmöglichkeiten der Synthesizer, in: „Musik und Gesellschaft. Kampfzonen, Marktplätze, Elysium“, Hg.: Judith Kemp, Frieder Reininghaus und Alexandra Ziane, Würzburg, 2020.
  • R. J. Herrmann, »ganz Hüpsch zusammen blasen« - Zur Entstehung der Harmoniemusik, in: „Musik und Gesellschaft. Kampfzonen, Marktplätze, Elysium“, Hg.: Judith Kemp, Frieder Reininghaus und Alexandra Ziane, Würzburg, 2020.
  • R. J. Herrmann, Mozart/Hummel »Konzert No. 18 D-Dur & Sinf. No. 40 g-Moll«, BIS-CD-1567, 2006, Booklet-Text.
  • R. J. Herrmann, Mozart/Hummel »Klavierkonzerte No. 26 D-Dur & 22 Es-Dur«, BIS-CD-1537, 2005, Booklet-Text.
  • R. J. Herrmann, Mozart/Hummel »Klavierkonzerte No. 10 Es-Dur & 24 c-Moll«, BIS-CD-1237, 2004, Booklet-Text.
  • R. J. Herrmann, Mozart/Hummel »Klavierkonzerte No. 20 d-Moll & 25 C-Dur«, BIS-CD-1147, 2003, Booklet-Text.
  • R. J. Herrmann, Anton Bruckner »Die Klavierwerke«, BIS-CD-1297, 2001, Booklet-Text.