Direkt zum Seiteninhalt springen

Prof. Dr. Helmuth Trischler

Forschungsinstitut für Technik- und Wissenschaftsgeschichte

Wissenschafts-, Technik- u. UmweltgeschichteLeitung Bereich Forschung


E-Mail h.trischler@deutsches-museum.de

Curriculum Vitae

  • seit 2009
    Direktor des Rachel Carson Center for Environment and Society (gemeinsam mit Prof. Christof Mauch)
  • seit 1998
    Professor für Neuere und Neueste Geschichte sowie Technikgeschichte an der LMU München seit 1993     Bereichsleiter Forschung des Deutschen Museum
  • 1990-1992
    Kurator für Luft- und Raumfahrt am Deutschen Museum
  • 1986-1989
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere Geschichte der LMU
  • 1991
    Habilitation an der LMU München, venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte sowie Technikgeschichte
  • 1986
    Promotion in Neuerer und Neuester Geschichte an der LMU München 1979–1984     Studium der Neueren Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte und NDL an der LMU München, M.A. (mit Auszeichnung)

Projekte

Schwerpunkte der Forschungstätigkeit

  • Wissenschaft und Technik in Europa im langen 20. Jahrhundert
  • Umweltgeschichte
  • Digital Humanities

Ausstellungen

  • 2014-2016: Willkommen im Anthropozän. Unsere Verantwortung für die Zukunft der der Erde
  • 2010: Entdeckungen 2010: Energy
  • 1991: Otto Lilienthal – Flugpionier, Ingenieur, Unternehmer

Publikationen (Auswahl)

  • (mit Fabienne Will) Die Provokation des Anthropozäns, in: Martina Heßler und Heike Weber (Hrsg.): Provokationen der Technikgeschichte. Zum Reflexionszwang histori-scher Forschung. Paderborn: Schöningh, 2019, S. 69-106.
  • (mit Robert Bud) Public Technology: Nuclear Energy in Europe, in: History and Tech-nology 34 (2018): S. 187-212.
  • Wissenschafts- und Technikhistoriker/-innen als Zeitenfresser, in: Berichte zur Wissen-schaftsgeschichte 41 (2018), S. 429–432.
  • (mit Ruth Oldenziel hrsg.) Cycling and Recycling. Histories of Sustainable Practices. Oxford: Berghahn, 2016.
  • The Anthropocene – A Challenge for the History of Science, Technology, and the Envi-ronment, in: N.T.M. – Journal of the History of Science, Technology, and Medicine 24/3 (2016): S. 309-335.
  • Arbeitsbeziehungen im deutschen Bergbau 1848 bis 1933, in: Klaus Tenfelde und Toni Pierenkemper (Hrsg.): Motor der Industrialisierung. Deutsche Bergbaugeschichte im 19. und 20. Jahrhundert (Geschichte des deutschen Bergbaus, Bd. 3), Münster: Aschendorff, 2016, S. 377-423.
  • (mit Alexander Gall hrsg.) Szenerien und Illusion. Geschichte, Varianten und Potenzia-le von Museumsdioramen. Göttingen: Wallstein, 2016
  • (mit Nina Möllers und Christian Schwägerl hrsg.) Willkommen im Anthropozän. Unsere Verantwortung für die Zukunft der Erde. München: Deutsches Museum, 2015.
  • (mit Martin Kohlrausch) Building Europe on Expertise. Innovators, Organizers, Net-workers. Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2014.
  • (mit Kilian Steiner) Innovationsgeschichte als Gesellschaftsgeschichte. Wissenschaft-lich konstruierte Nutzerbilder in der Automobilindustrie, in: Geschichte und Gesellschaft 34 (2008): S. 455-488.

Mitwirkung in wissenschaftlichen Gremien

Ausführlicher Lebenslauf