Direkt zum Seiteninhalt springen

TIMA ist zwar künstlich, aber intelligent und sehr auskunftsfreudig. TIMA steht für »The Intelligent Museum Assistant« und ist ab sofort ihr persönlicher Museumsguide in unserem Erlebnisraum KI. Dort unterstützt TIMA von nun an unsere menschlichen Museotainer und bietet sich als individueller KI-basierter Gesprächspartner an, der sich geduldig Ihren Fragen stellt. Wie jede lernende Maschine wird TIMA immer besser darin, passgenaue Antworten zu geben, je mehr mit TIMA gesprochen wird.

Probieren Sie es direkt hier aus: https://dm1.tima-online.com?code=53020924, oder treffen Sie TIMA bei Ihrem Besuch im Deutschen Museum Bonn.

Wie funktioniert TIMA?

TIMA läuft auf allen handelsüblichen Smartphones/ Tablets (Android/iOS) und könnte die Wissensvermittlung im Museum revolutionieren. Die interaktive Anwendung ist sprachgesteuert zu bedienen und kann - ähnlich wie bei einem menschlichen Gespräch - individuelle Fragen verstehen und maßgeschneiderte Antworten geben. Die menschlichen Gesprächspartner sind somit aktiv eingebunden in die Wissensvermittlung, was nicht nur die Aufmerksamkeit erhöht, sondern auch noch jede Menge Spaß verspricht.   

Der Einsatz von TIMA erfolgt als Kooperationsprojekt des Deutschen Museums Bonn mit TamerinTECH.